Hinweise für den Schulalltag

a) Der Schulweg

An der Schule wird Wert darauf gelegt, dass die Schüler möglichst alleine und selbständig zur Schule kommen. Dies wird meistens zu Fuß sein, einige Schüler kommen auch mit dem Fahrrad.
Falls Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden müssen, bitten wir Sie, die Kinder nicht direkt bis zur Schule zu bringen, sondern auf dem Mühlenplatz herauszulassen.
Von dort aus ist der Straßenübergang durch Schülerlotsen gesichert.

Wenn Sie bis zum Schuleingang fahren, gefährden Sie die Schüler. In der Brookstraße ist es dann sehr unübersichtlich und eng, sodass es schon oft zu brenzligen Situationen gekommen ist!

Halten Sie sich also bitte an diese Regel.

 

b) Pausengetränke

Ihre Kinder könne für die Frühstückspause für den Zeitraum eines Monats Kakao, Mich, Vanillemilch oder Erdbeermilch bestellen.
Das entspreche Geld wird immer für 1 Monat eingesammelt!

 

 c) Fehlzeiten

Sollten Sie Ihr Kind aus Krankheitsgründen nicht zur Schule schicken, so benachrichtigen Sie die Schule bitte schon am ERSTEN Fehltag. Das Sekretariat ist ab 7:15 Uhr besetzt und telefonisch erreichbar. Eine Krankmeldung ist auch per E-Mail möglich: gausemeier@johannesschule-sassenberg.de
Bitte geben Sie Ihrem Kind in jedem Fall eine schriftliche Entschuldigung für den Klassenlehrer mit, sobald Ihr Kind die Schule wieder besucht.

Bei einem längeren Schulversäumnis ist spätestens nach 2 Wochen eine Zwischenmitteilung
vorzulegen.

Arzttermine sind grundsätzlich am Nachmittag wahrzunehmen. Sollte dieses in Ausnahmefällen nicht möglich sein, so ist vorher eine Beurlaubung bei der Klassenleitung zu beantragen.

 

d) Beurlaubung vom Unterricht

Eine Schülerin oder ein Schüler kann aus wichtigen Gründen auf Antrag der Erziehungsberechtigten vom Schulbesuch beurlaubt werden.
Die Beurlaubung soll rechtzeitig schriftlich bei der Schule beantragt werden.
Bis zu 2 Tagen innerhalb eines Vierteljahres kann die Klassenlehrerin die Beurlaubung aussprechen.
Darüber hinaus geschieht die Beurlaubung nur durch den Schulleiter.

Beurlaubungen direkt vor und / oder im Anschluss an die Ferien sind
grundsätzlich nicht erlaubt !


e) Fundsachen

Sollte Ihr Kind etwas verloren haben, kann es sich an die Klassenlehrerin oder an den Hausmeister Herrn Storck wenden. An Elternsprechtagen werden die Fundsachen ausgelegt. Verlorene Sachen lassen sich besser wiederfinden, wenn sie alle mit den Namen Ihrer Kinder versehen sind (Sporthosen, Jacke, Schuhe, usw.).

Wir hoffen, Ihnen in diesem Überblick ein paar Fragen beantwortet zu haben.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Ich stimme zu